Abschied kann auch die Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen sein! - Er wird/ist für mich ganz sicher ein trauriger Moment, für den neuen Hovi-Besitzer ein sehr glücklicher Tag, der unvergessen sein wird. Nun gehört er ganz Ihnen!
- Von der ersten Sekunde ihres Erdendaseins haben wir unsere Zwerge begleitet. Es gab nicht immer nur glückliche Momente, manchmal auch Tränen. Wir haben die Mini-Muggel vom ersten Tag an gepflegt und gehegt, haben keine Mühen und Kosten gescheut. Wenn sie gehen, kennen sie Auto fahren, sie haben Leine und Halsband kennengelernt. Andere Hunde, andere Menschen. Wir haben mit ihnen gespielt, sie getröstet wenn der Bauch wehtat. - Haben alles getan, damit die Knirpse einen guten Start ins Leben haben.
Aus diesem Grund gehört der letzte Gang uns, dies bedeutet, dass wir es uns nicht nehmen lassen werden, unseren - nein, Entschuldigung - Ihren Welpen auf dem Arm bis zum Tor zu begleiten, egal ob es regnet oder stürmt! Es ist die letzte Möglichkeit, Tschüss zu sagen - alle guten Wünsche für die Zukunft in die Schlappohren zu flüstern.
Wir wünschen Ihnen viele glückliche und gesunde gemeinsame Jahre mit ihrem kleinen Hovi. - Hoffen, dass wir uns bei einer Nachzuchtbeurteilung - Ausstellung, oder ganz privat wiedersehen!
Bilder strahlender Hovi-Menschen folgen ...

E-Wurf - Auszug in ihre neuen Familien im November 2017:

 

Ella

Einer muss der Erste sein! Klein-Ella zog mit genau 8 Wochen aus! Es ging Richtung Aurich. Dort hat die kleine Knutschkugel innerhalb von 24 Stunden alle ihre Menschen um die dicken Pfoten gewickelt :))

Elmo:

Auch Elmo ist gleich am 6.11.17 ausgezogen.  Er hatte nicht so einen weiten Weg, denn er bleibt in der Nähe - fast um die Ecke, in Wannewitz, ein kleines Dörfchen nahe Delitzsch bewacht er jetzt einen großen Hof. Hier hat er tatkräftige Unterstützung von Tessa, einer Hovimischlingsdame.

 

Edna ist am 11. November ausgezogen und wohnt nun in Österreich

Evi, sie zog am 25.11.17 ins Sauerland

Earl wohnt seit dem 26.11.17 in Nossen

seit 9.12.17 wohn nun Egon, der sich nun Elmo nennt, in Voerde

... und auch Einstein hat seine Familie gefunden und wohnt seit dem 19.12.17 nun in Augsburg

Edison zieht mit meiner Tochter zusammen ...

... auch Elsie bleibt in der Familie, sie rundet das Rudel ab und bleibt bei mir!

D-Wurf - Auszug in ihre neuen Familien im Februar/März 2016:

Diva

Sie war die Erste, die das Geburtshaus verlassen hat. Sie wohnt nun in Regensburg - weit weg von der alten Heimat! Sie wird gefordert und gefördert. Diva hat ihr eigenes kleines Sturköpfchen, welches jedoch in Regensburg immer wieder "gewaschen" wird ...

Dayka

- sie ist in Leipzig geblieben! Sie füllt die Lücke, die das vierbeinige Familienmitglied hinterlassen hat. Die Kleine bringt nochmal ordentlich "Leben in die Bude", bevor der Familienzuwachs da ist. Die nächsten Jahre werden definitiv nicht langweilig werden ... ;)

Diana

Diana wohnt nun in Osnabrück. Auch sie füllt eine Lücke, die ein Hovi-Mädchen hinterlassen hat. Sie hat von Anfang an einen vierbeinigen Hundefreund - einen weißen Schäferhund.

Dori

Die schöne Dori wohnt nun in  Chemnitz. Definitiv ist es dort gar nicht langweilig, denn ein Hovi-Kumpel wartet bereits dort auf sie. Ihre neuen Futternapffüller wollen mit ihr einiges erreichen - vielleicht sehen wir sie mal auf einer Ausstellung wieder. Bisher hat sie das Potenzial dazu ...

Dante

Dante hat seinen Namen mit dem Auszug abgelegt und nennt sich jetzt Diego. Der ruhigste Rüde aus dem Wurf, wird sicherlich das Leben der Futternapffüller ordentlich durcheinander bringen, denn im neuen Zuhause in Delitzsch bei Leipzig war noch nie ein Hund, geschweige denn ein Hovawart ... aber mit viel Liebe und Konsequenz ist alles zu schaffen ;)

Don Carlos

Natürlich bleibt er ein Don Carlos! Er wohnt jetzt in Oßling bei Bautzen. Er muss in sehr große "Fußstapfen" treten, denn sein Hovi-Vorgänger war ein Rüde aus dem Zwinger "von der Teichlandschaft"!

Delos

Delos wohnt jetzt in Oldenburg. Der Führer der kleinen Mannschaft benötigt eine feste Hand, daher war es mir wichtig, dass gerade er, mit den "Flausen", im Kopf  jemanden bekommt, der dieser Aufgabe gewachsen ist, einen Rüden dieser Kategorie zu führen. Sein Frauchen hat jede Menge "Rüdenerfahrung" und will mit ihm sportlich einiges erreichen.

Delia

Delia war mit Diva immer eine meiner Favoritinnen ... hätte ich mir eine Hündin behalten, dann definitiv eine von diesen beiden Damen. Diese schöne kleine Hovi-Dame wohnt jetzt in Löbau. Ihre Menschen haben bereits Hundeerfahrung - allerdings ist sie die das erste Hovawartkind. Vielleicht sehe ich sie ja doch mal auf einer Ausstellung?

Da Vinci

Da Vinci, die Schmusebacke hat jede Menge um die Schlappohren ... Pferde, Kinder, Hovi-Kumpel und jede Menge zu bewachen in Xanten

C-Wurf 2012
Conan, 07.04.2012, Abgabegewicht 9500 g
Der erste der Rasselbande, der in sein neues Heim in ein Dorf in Neubrandenburg gezogen ist, war Conan. Er hat vor, ein richtiger Sporthund zu werden. Sein neuer Chef hat einiges vor und ich kann mir gut vorstellen, dass er das locker schafft! 08.04.12: Erste Rückmeldungen gibt es schon - bisher spielen die Katzen des Haushalts noch nicht mit ihm, er gewöhnt sich ohne
große Weinerei ein - wenn das kein gutes Zeichen ist!
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Caesarion, 07.04.2012, Abgabegewicht 8800 g
Mit seinem Auszug hat er auch sofort seinen Namen abgelegt, er nennt sich jetzt "Pablo". Er wird das Maskottchen der Malerfirma seines Herrchens, - von Beginn an hatte er eine weiße Rutenspitze und wurde bereits hier mit dem liebevollen Spitznamen "Pinsel" bedacht. So macht es Sinn, wenn er jetzt in Thüringen seinen Dienst in einer Malerfirma antritt, auch wenn die Rutenspitze zwischenzeitlich nicht mehr weiß ist. 08.04.12: Ein wenig Heulerei muss halt sein, aber es hält sich in Grenzen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Carlo, 07.04.2012, Abgabegewicht 10 kg
Er darf seinen Namen behalten. Seine neue Chefin meinte: "Ach, dass passt!" Er wohnt jetzt in der Nähe von Merseburg und er darf einen großen Dreiseitenhof sein Eigen nennen. Die nächste Zeit wird er, wie auch alle seine anderen Geschwister, in die Welpenstunde gehen und einiges lernen, was so ein Zwerg alles können muss. 08.04.12: Er hat sein Gelände schon in Beschlag genommen, die Hundehütte mag er noch nicht so ganz, aber es gibt ja noch andere schöne Schlafplätze! Er frisst gut, nur das Autofahren, dass passt ihm gar nicht. Er wird üben müssen!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Castor, 07.04.2012, Abgabegewicht 8900 g
Er ist ganz in der Nähe geblieben und wohnt jetzt in einem Dörfchen in der Nähe von Leipzig. Er wird die Welpenstunde auf dem Hundeplatz in Seifertshain besuchen und so habe ich die Möglichkeit, seine Entwicklung hautnah mit zu verfolgen. - Und, sein neues Heim liegt auf meinem Arbeitsweg - ein kurzer Abstecher ist so allemal mal drin. 08.04.12: Er schläft gut, frisst gut und jammert gar nicht. Ein absolut gutes Zeichen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Cleopatra, 08.04.2012, Abgabegewicht 7900 g
Als letzte der Rasselbande zog Cleopatra aus. Ihr königlicher Name besteht auf dem Papier weiter, genannt wird sie ab jetzt "Hope". Der Name passt zu ihr! Sie wohnt ab jetzt in einem Ort in der Nähe von Wolfsburg und wird ganz sicher ein sportliches Hundemädchen. Sie wird nie alleine sein, denn ein älteres Hundemädel und Katzen gehören mit zum Haushalt. Langeweile kann da gar nicht aufkommen! 09.04.12: Die ersten Rückmeldungen sind durchweg nur positiv, sie frisst hervorragend, hat recht zeitig ausgeschlafen und wickelt ihre Menschen jetzt rucki-zucki um ihre dicken Pfoten!
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
B-Wurf 2011
Baxter, 25.02.2011
Der erste Knirps ist am späten Nachmittag ausgezogen. Er wohnt ab jetzt in Steina und wird ein Sporthund. Vorerst haben seine Menschen Urlaub, damit sich der kleine Kerl gut einleben kann. Mal sehen wann er seine erste Prüfung ablegt. Das Zeug dazu hat er jedenfalls, mein kleiner Deckenausschüttler. 26.02.11: Baxter hat die Nacht alleine verbracht, keine Heulorgie, aber er hat ein wenig Stress, was ihm auf den Magen geschlagen ist. Fressen ist noch nicht so sein Ding, ein wenig heute früh, mal sehen was morgen ist.28.02.11: Baxter geht es wieder gut, er frisst jetzt auch wieder und gewöhnt sich ein.
Barry, 26.02.2011
Nun ist auch Barry ausgezogen und nennt sich ab jetzt Olsson. "Endlich ist wieder ein Hund im Haus ... " - so seine neue Chefin. Er wohnt jetzt in Kummer. Dort darf er auf Haus und Garten aufpassen und wird ganz sicher seine Menschen rucki-zucki um seine dicken Pfoten wickeln. Als Olsson wird er viel Skandinavien bereisen, fängt aber im Sommer erst mal mit einer Paddeltour im Heimatland an. 27.02.11: Eine ruhige Nacht neben seinen Leuten, heute früh hat er auch mal ein wenig gefressen. Er zeigt sich von seiner besten Seite, bisher noch keine Pfützen im Haus, so ein guter Junge!
Bailey, 26.02.2011
Bailey nennt sich ab jetzt Wilma und wohnt jetzt in Bienenbüttel. Der Chef hat erst einmal frei, damit sie sich in Ruhe einleben kann. Ihre neue Familie hat 3 Kinder und es wird ganz sicher nie langweilig. Meine "Knutschkugel" ist dort ganz sicher gut aufgehoben. Die Kinder dürfen mit ihr und sie mit ihnen groß werden und das ist ganz sicher eine große Bereicherung für alle Beteiligten. 27.02.11: Erste Rückmeldungen gibt es bereits. Die Nacht war ruhig, sie durfte neben ihrem neuen Chef schlafen und sie frißt. Ein wenig ist sie schon noch traurig, aber so, wie sie an ihr neues Heim herangeführt wird, hat sie das alles, was traurig macht, in wenigen Tagen vergessen. 
Bronsky, 27.02.2011
Auch Bronsky wurde schon sehnsüchtig erwartet. Sein neues Frauchen hat erst einmal Urlaub, damit der kleine Kerl sich in Hohendobrau gut eingewöhnen kann. Er darf einen Dreiseitenhof mit allen drum und dran bewachen, was ihm ganz sicher gar nicht schwer fallen wird, denn aufpassen konnte er auch hier schon gut.28.02.11: Wie schon vermutet, war Bronsky nicht begeistert von der Autofahrt ins neue Heim = die reinste Heulorgie. Daheim angekommen fühlte er sich aber gleich wohl, frisst gut und wickelt seine Leute bereits um die Pfoten ...
Barney, 27.02.2011
Auch Barney ist ausgezogen. Er wohnt jetzt in Baruth.Seine Menschen leben nicht allein mit ihm, sondern es gibt schon einen Vierbeiner in der Familie. Vielleicht fällt ihm der Abschied nicht ganz so schwer, denn der Hundekumpel ist ein Golden Retriever, also ein wenig Ähnlichkeit mit seiner Mama ist vorhanden.28.02.2011: Die Fahrt ins neue Heim war recht ruhig. Erst ein wenig gejammert, aber dann fest eingeschlafen. Er frisst, allerdings auch gleich mal das Futter von Brandy, dem Goldie, staunend stand dieser daneben! Die beiden liegen jetzt schon nebeneinander - wenn das kein gutes Zeichen ist! Die erste Nacht war weitgehend ruhig, nur ein wenig gejammert.
Bacchus, 14.03.2011.
Es war eine große Überraschung, dass Bacchus ausgezogen ist, denn eigentlich war klar, dass es Baron werden würde. Bacchus gewann das Herz - und schwupps, saß er im Auto Richtung Fähre. Seit 3 Uhr nachts ist er auf dem Weg nach Finnland. Er wird erst morgen früh, den 16.03., in Helsinki ankommen und hat dann immer noch eine weite Reise mit dem PKW durch das halbe Land vor sich. Ich rechne damit, dass er am späten Nachmittag in Kempele ankommen wird. Auch er wird kein Einzelhund, ein 6-jähriger Hovi-Rüde wartet bereits auf ihn. Sicher wird er schon ein wenig finnisch üben, in 30 Stunden Überfahrt hat man jede Menge Zeit für Vokabeln ;) 02.04.11: Bacchus heißt Onni (auf Finnisch = glücklich) und hat sich phantastisch eingelebt. Schwitzen die Hovis hier, so muss er das noch nicht, denn in Finnland liegt noch jede Menge Schnee. Onni versteht sich mit dem bereits im Haus lebenden Rüden sehr gut.
Ben, 02.04.2011
Meine Knutschkugel ist ausgezogen (seufz, nein - er wird es gut haben!!!) - und füllt ein Haus in Essen wieder mit neuem Hundewedeln, 2 "alte Hasen" in Sachen Hovawart werden den munteren kleinen Kerl ganz sicher weiter fördern, er wird auf jeden Fall nie lange Weile haben, Frauchen hat jede Menge Zeit für den Knirps und freut sich auf die Erziehungsarbeit. Da der kleine Kerl ein pfiffiges Kerlchen ist, werden beide Seiten viel Freude daran haben. 06.04.: Wir haben einen tollen Kontakt, viiiele Fotos sind schon aus der neuen Heimat eingegangen. Dem Knirps geht es gut und er lebt sich ein.
Baron, 14.05.2011
Dieser Abschied ist mir unheimlich schwer gefallen. Nach 5 Monaten ging nun auch Baron in sein endgültiges zu Hause nach Duderstadt. Er lebt jetzt in einer Familie mit Hundeerfahrung. Unterstützung bei der weiteren Ausbildung erhalten sie sicher vom angehenden Schwiegersohn, der im Hundesport tätig ist. Mein liebevoll genannter "Quarkkopf" (für Quark macht er alles) wird sich hoffentlich gut einfügen.26.5.11: "Wir geben ihn nicht wieder her!" so sprach seine Chefin beim letzten Telefonat! Ich freue mich, dass er sich so gut einfügt. Er frisst hervorragend und hat sich schon schön eingewöhnt. 
A-Wurf 2009
Alika, 20. Juni 2009, Gewicht bei Abgabe - 8,5 kg
Seit gestern Mittag ist Alika in ihr neues Heim nach Kossa (Bad Düben) umgezogen. Sie wurde jede Woche besucht und kennt ihre neue Meute schon ein wenig. Sie wird in den nächsten Jahren alle Pfoten voll zu tun haben, denn der "Garten" ist mehrere tausend Quatratmeter groß. Alika wird weiter auf unserem Hundeplatz in Seifertshain bleiben und wir werden uns öfter sehen, was mich sehr freut! 26. Juni: Alika hat sich gut eingelebt (nach anfänglichen Heulorgien) und hat bereits ihre Leutchen um die dicken Pfoten gewickelt.
Arminius, 27. Juni 2009, Michendorf (Brandenburg), Abgabegewicht mit 9 Wochen - 11,5 kg
Nun ist auch Arminius ausgezogen. Er wird in nächster Zeit jede Menge Kontakt mit großen und Kleinen Zweibeinern haben. Ich hoffe er wird sich hier nur von seiner besten Seite zeigen! Er soll viel lernen, irgendwann Champion beim RZV werden und so ein toller Deckrüde wie sein Papa. - Wir drücken ihm alle Daumen! 02.07.: - Arminius hat sich gut eingelebt. Er passt auf seinen Garten auf und kommt mit allen kleinen und großen Zweibeinern gut zurecht.
Adonis, 04. Juli 2009, Tirpersdorf (bei Plauen), Abgabegewicht - 10 Wochen: 11,9 kg
Adonis ist ausgezogen und wohnt ab jetzt im wunderschönen Vogtland. Er wird auf seine beiden Frauchen aufpassen, die in der Woche ohne ihren zweibeinigen Beschützer auskommen müssen - und so ganz nebenbei noch auf seinen Garten und die Nachbargrundstücke, wie auch schon sein Hovi-Vorgänger Bennett vom Nadjangrund.10.07.:Adonis geht es gut, er passt prima auf und bringt jede Menge Aktion ins Haus. Er lernt sehr schnell und wird in nächster Zeit sein Wissen in diesen Dingen auf dem Hundeplatz vertiefen.
Ares, 04. Juli 2009, Graz/Österreich, Abgabegewicht mit 10 Wochen - 13,5 kg
Nun hat uns auch Ares Richtung Österreich verlassen. Er wird ein richtiger Sporthund - ein Knirps, der noch viel vor sich hat - Frauchen und Herrchen "Anfänger" in Sachen Hovi wollen sportlich viel erreichen - vielleicht wird er ja mal ein gaaanz erfolgreicher Ösi-Zuchtrüde? Mal sehen. Jetzt wird er erstmal in den nächsten Wochen verwöhnt, weil Herrchen und Frauchen Semesterferien haben und sich voll und ganz dem Knirps widmen können. 08.07.: Ares kommt prima zurecht, er hat sich eingewöhnt und lernt rucki-zucki was ein kleiner Kerl wie er in seinem Alter schon so wissen muss!
Askia, 05. Juli 2009, Essen, Abgabegewicht 10. Woche - 11,8 kg
Askia wird nun "Paula" gerufen. Sie wird dann den Hundeplatz in Dortmund unsicher machen und ganz sicher Ihre neue Familie ruck-zuck mit ihrem Charme um ihre kleinen Pfoten wickeln. Ihre Liebe zum Wasser kann sie dann auch weiter vertiefen und wird ausreichend Gelegenheit haben ihr Gelände zu bewachen, denn das kann sie bereits schon ganz hervorragend! 07.07. - Paula steht ihren bereits ausgezogenen Geschwistern in nichts nach, sie fügt sich ganz wunderbar in die Familie ein. Erste Bilder (wie auch von Ares) sind bereits schon eingegangen, diese werden dann auf einer neuen Seite "Impressionen - A-Wurf" zu bewundern sein, sobald auch unser Bärli ausgezogen ist.
Amy, 08. Juli 2009, Pottendorf/Österreich, Abgabegewicht - 10 1/2 Wochen - 12,2 kg
Amy ist nach Österreich in die Nähe von Wien gezogen. Ihre neue Familie hat extra auf eine Urlaubsreise verzichtet und bleibt dieses Jahr im Lande. Alle haben Zeit für sie - und sie hat auch nach den Ferien sicher immer einen Spielkamerad, denn einer von den Zwillingen wird ganz bestimmt immer für sie Zeit haben! Nach einer langen Fahrt erwartet sie ein Garten, den sie, wie ich sie kenne, sofort in Beschlag nehmen wird. 30.Juli 2009: Amy hat sich eingelebt. Sie übt schon sehr fleißig auf dem Hundeplatz und hat auch gelernt, dass die Möbel ganz bleiben müssen! Die Kinder kommen immer besser mit den, zum Teil wilden Spiel, des Neuzuganges klar.
Attila, 09. Juli 2009, Markersdorf (bei Görlitz), Abgabegewicht mit über 10 Wochen - 13 kg
Auch das Bärchen, unsere kleine Kreuzung zwischen Eisbär und Hovawart, ist nun ausgezogen. Gleich in der nächsten Woche geht er dann mit seiner sportlichen Familie auf den Hundeplatz, um die bereits gelernten Kommandos zu vertiefen. Ganz gespannt bin ich, wie er sich weiterentwickeln wird, denn er ist so ein schönes und sehr schlaues Kerlchen. Vielleicht wird er ja mal in 1-2 Jahren alle Ausstellungspreise abräumen? Wir werden sehen.12.07.: Attila gewöhnt sich ein, bei dem Fellchen ist er allerdings nicht der Meinung, dass man ein Dach über dem Kopf des Nachts benötigt, er ist ein Terrassenhund! - Er liebt unheimlich seinen kleinen Herrn -- Kind und Hund sind im Doppelpack unterwegs. Bärchen ist sehr anhänglich und lässt seine Leute nicht aus den Augen!